Logo der OA Zeitschrift BRaIn

Wir | Editionsrichtlinien | Impressum | Disclaimer
Inhaltsverzeichnis
Ausgabe I/2008 Ausgabe II/2008
subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link
subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunktthema: Besondere Bibliotheken - Teil 2

Die Einführung in das Thema gab Prof. Dr. Hobohm, Dekan des Fachbereiches Informationswissenschaften an der FH-Potsdam, in der ersten Ausgabe. mehr..

Stichwort - Schöne Bibliotheken

 

„Schöne“ Bibliotheken als Faszinosum

von Julian Uckel

An Hand der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖN) in Wien und der Herzog August Bibliothek (HAB) in Wolfenbüttel - beides ehemals repräsentative Fürstenbibliotheken - wird die Ästhetik des Ortes Bibliothek und Ihre Wirkung dargestellt. Hierzu wird auch ein historischer Überblick gegeben. Dass die Faszination, die von Bibliotheken ausgeht, zu fesselnden Ideen und Gedankenexperimenten führen kann, wird danach am Beispiel der fiktiven Erzählung „Die Bibliothek von Babel“ gezeigt. mehr...

Stichwort - Aufbrüche

 

Bookcrossing- die besondere Bibliothek?

von Sandra Reiling

Neben Geochaching gibt es nun eine weitere weltweite Schnitzeljagd für Erwachsene: Bookcrossing. Dabei werden Bücher an verschiedenen Orten freigesetzt und von Interessenten wiedergefunden. Über eine zentrale Datenbank kann der Weg eines bestimmten Buches von allen vorherigen Buchbesitzern verfolgt werden. Wie dieses Projekt genau funktioniert, zeigt der folgende Artikel. mehr...

"Living library" – Lebende Bücher in der Bibliothek

von Janine Brüggen

Der Artikel berichtet über die aus Dänemark stammende Idee „Living library“, was so viel wie „lebendige Bibliothek“ bedeutet. Zum Konzept dieser Idee gehört, dass Menschen verschiedenster Kulturen in die Bibliothek eingeladen werden und dort als lebende Bücher fungieren. Sie vermitteln ihr Wissen und ihre Erfahrungen und die Besucher können mit ihnen erzählen und diskutieren. Ziel des Projekts ist der Abbau von Kommunikationsbarrieren und die Förderung von Menschenrechten. mehr...

Stichwort - Europäische Konzepte

 

‚Bienenkörbe’ – Bibliotheken der Nachbarschaft

von Anja Beddies

Die Idee der „Bibliotheken der Nachbarschaft“ liegt darin, dass der Gang zur Bibliothek nicht viel Zeit in Anspruch nehmen soll. Deshalb wurden Mediatheken in vielen Vororten, Kleinstädten und Dörfern Frankreichs eingerichtet, die genaue Vorgaben vom Staat zu erfüllen hatten. Die neuen Bibliotheken sollten sowohl als Orte der Kultur und des Zugangs zu Information, als auch als Orte des Austauschs und des Miteinanders dienen. mehr...

Der Wissensturm in Linz - Synergie von Volkshochschule und Stadtbibliothek

von Dörte Klempert

In diesem Text geht es um die Entstehung eines Wissensturms, der im September 2007 in Linz eröffnet wurde. Er ist eine Synergie aus Stadtbibliothek und Volkshochschule. Dieser Wissensturm ist ein Haus der Medien und der Vermittlung von Medienkompetenz, sowie ein Beratungs- und Bildungszentrum. mehr...

Idea Stores in London Tower Hamlets - Ein anderes Konzept für öffentliche Bibliotheken

von Julia Brunner

In Londons Stadtteil Tower Hamlets befinden sich die Idea Stores, die Bibliotheken und Einkauszentren vereinen. Aufgrund des hohen Migrantenanteils in den ärmeren Bezirken Londons wurde ein Weg gesucht, den Gang zur Bibliothek alltäglich zu machen. Diese moderne Form der Bibliothek vereint Bildung, neue Medien und das Schließen sozialer Kontakte. mehr...

Stichwort - Virtuelle Bibliotheken

 

Bibliotheken in Second Life

von Jenny Kurth

Second Life ist eine 3D-Internetplattform, bei der sich User aus aller Welt mit ihrer selbstgeschriebenen Schöpfungsgeschichte neu erschaffen können. Bei den Bibliotheken in Second Life handelt es sich um real existierende Bibliotheken, die den Nutzern umfangreiche, bibliothekarische Dienstleistungen anbieten und als Ort sozialer Integration dienen. Der Artikel berichtet über die Vor- und Nachteile der Bibliotheken in Second Life und den dadurch entstandenen Möglichkeiten, Wissen und Informationen zu vermitteln. mehr...

cibera – Die Virtuelle Fachbibliothek für Ibero-Amerika/Spanien/Portugal

Von Stefanie Hansche

cibera ist eine regional ausgerichtete Virtuelle Fachbibliothek für Ibero-Amerika, Spanien sowie Portugal, welche seit 2004 online ist. Die Fachbibliothek bietet die Metasuche in Katalogen von neun Spezialbibliotheken an. Der folgende Artikel stellt den Hintergrund und die Geschichte, sowie die Inhalte und Besonderheiten von cibera vor. mehr...

Geschäftsmodell einer Digitalen Virtuellen Bibliothek

von Max Mälzer

In diesem Text geht es um die Dienstleistungen der DiViBib. Sie erwirbt Medien bzw. Lizenzen bei Informationsanbietern oder Verlagen und verkauft diese dann an öffentliche Bibliotheken weiter.
Die  DiViBib kümmert sich bei Belieben auch um den kompletten technischen Betrieb und seine Administration der einzelnen Bibliotheken.mehr...

_________________________

Thema - RSS

RSS – eine Bibliothekstechnik
mit einem Exkurs zu RDF

von Barbara Lenk

Das Thema der Hausarbeit ist RSS. Der Text beginnt mit einer allgemeinen Definition. Betrachtet werden außerdem verschiedene Versionen, die Funktionsweise und der Aufbau eines RSS-Dokumentes. Ebenfalls wird ein Blick auf RSS speziell in Bibliotheken geworfen. Abschließend geht der Text auf Resource Description Framework (RDF) ein. mehr...

_________________________

Berichte

Groninger Neueste Nachrichten

Seit einigen Jahren gibt es an der FH-Potsdam eine Zusammenarbeit der besonderen Form, mit der Hanze Universität in Groninngen, NL. Fester Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist der Gedankenaustausch vor Ort. Der aktuelle Bericht gibt einige der gesammelten Impressionen wieder. mehr...

| ©2008 FH-Potsdam, FB Informationswissenschaften | Stand: 19.12.2008