Startseite > Ausgabe 1
DruckDruckversion

Einführung in das Thema

von Hans-Christoph Hobohm

ˆˆˆ

Schwerpunktthema: Besondere Bibliotheken

Bibliotheken in der Bildenden Kunst

von Andrea Minster

Wie setzen sich bildende Künstler mit dem Thema „Bibliothek“ auseinander? An Hand von Beispielen wird dies im Folgenden gezeigt: Sechs Künstler und Kunstwerke werden vor- und dargestellt, mitsamt Bezügen und Hintergrund der Arbeiten. Abschließend erfolgt eine Untersuchung der Werke mit der Frage, ob und inwieweit sie die Kernfunktionen von Bibliotheken erfüllen.

html pdf

ˆˆˆ

Job-Karriere-Bibliothek Bochum

von Rebekka Krutwa

Als Themenbibliothek stellt die Job-Karriere-Bibliothek Bochum einen zukunftsorientierten Dienstleister im Informationsbereich dar. Entstanden als Folge eines Umfrageergebnisses 1999, ist diese Bibliotheksfiliale ein Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der Stadtbücherei Bochum. Die folgende Arbeit stellt die Bibliothek mit ihren strategischen Zielen, Zielgruppen, der Standortwahl, praktischer Umsetzung, Werbemaßnahmen und Ausstattung vor.

html pdf

ˆˆˆ

Projekt: „Wetterbibliothek“

von Steffi Schulz

Das Fachgebiet der Meteorologie ist mit ca. 100 Jahren noch relativ jung. Um dieses Wissen langfristig auch für spätere Generationen zu bewahren, ist das Projekt „Wetterbibliothek“ ins Leben gerufen worden. Als Spezialbibliothek ist sie sowohl für die Fachöffentlichkeit zugänglich, als auch für die Allgemeinheit. Im folgenden wird das Projekt in Planung und Ausführung gezeigt, aber auch Ziele, Perspektiven und Funktionen beleuchtet.

html pdf

ˆˆˆ

Berliner Comicbibliothek

von Melanie Topphoff

Der Artikel beschreibt die Struktur und Organisation der Comicbibliothek „bei Renate“ im Hinblick auf die Erfüllung der bibliothekarischen Kennaktivitäten und ihrer gesellschaftlichen Funktion.

html pdf

ˆˆˆ

Fantastische Bibliothek Wetzlar

von Franziska Hörold

Die Phantastische Bibliothek Wetzlar ist fest mit der „phantastischen“ Tradition ihres mittelhessischen Heimatortes, die jährlich in den „Tagen der Phantastik“ mit Preisverleihung gipfelt, verbunden. Dieser Artikel geht aber auch auf Standort, Gründung, Finanzierung und Aufgaben ein, bevor abschließend die Frage nach dem „Besonderen“ dieser Bibliothek gestellt und beantwortet wird.

html pdf

ˆˆˆ

Essays Bibliothekstypologie

Stiftsbibliothek St. Gallen

von Katrin Egger

Als Vertreterin der Bibliotheksart „Stifts- und Klosterbibliothek“ wird im folgenden Essay die Stiftsbibliothek St. Gallen in das 4-Stufen-Modell des Planungspapiers „Bibliotheken ’93" eingeordnet.
Hierzu wird nach einer einführenden und methodischen Bemerkung die Stiftsbibliothek St. Gallen vorgestellt. Anschließend wird ihre Definition als Spezialbibliothek dargelegt und gegen andere Einordnungsversuche abgegrenzt, was zum Schluss noch einmal zusammenfassend dargestellt wird.

html pdf

ˆˆˆ

Staatsbibliothek Bamberg

von Johannes Braun

Im vorliegenden Essay wird die Staatsbibliothek Bamberg vorgestellt. Nach einem einleitenden Teil wird etwas über die Geschichte der Bibliothek gesagt, gefolgt von einer Beschreibung der zum Teil sehr wertvollen und historischen Bestände. Im Weiteren wird auf die Aufgaben, den Charakter und die Bedeutung der Institution eingegangen und die Einordnung in das 4-Stufen-Bibiotheksmodell versucht. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung der aufgeführten Punkte.

html pdf

Berichte

ˆˆˆ

Bobcatsss

von Stephan Büttner

Ein Bericht über die Etablierung von Bobcatsss, der internationalen bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Tagung, im Gefüge der FH Potsdam von 2004 bis heute.

html pdf

ˆˆˆ

Bibcamp 2008

von Chaline Timmerarens und Dierk Eichel

In Kooperation von FH Potsdam und Humbolt-Universität Berlin wurde dieser Tage das neuartige Konzept der Unkonferenz erstmals auf das bibliothekarische Umfeld angewendet. Der folgende Bericht zeigt Ablauf, Tendenzen und Ergebnisse dieser Veranstaltung, die ganz unter dem Zeichen des Web 2.0 stand.

html pdf

ˆˆˆ

letzte Aktualisierung: 9. Juli 2008