ISSN: 1867-6189

Biblioteca di Rozzano: eine öffentliche Bibliothek in Italien

22. Juni 2013- Wir, das Brain Team, eine Gruppe von 10 Personen, erreichten am Samstagvormittag einen alten Bauernhof in Rozzano, einem Vorort von Mailand.

So schien es jedenfalls, aber in Wirklichkeit handelte sich dabei um die Biblioteca di Rozzano, die aus einem Gehöft entstanden ist. Der Bauernhof wurde 1881 auf Geheiß von Marquis Zanoletti gebaut und besteht aus drei Gebäuden, die später zu Kinder-, Erwachsenbibliothek, Konferenzraum sowie als Ausstellungsflächen für das Centro Culturale umgebaut wurden.[1]

Das Ziel war, uns die italienische öffentliche Bibliothek anzusehen, von der wir bereits auf den Führungen der vergangenen Tage viel Positives gehört hatten.

Wir schauten uns noch interessiert einen Teil der Anlage an, kurze Zeit später wurden wir auch schon freundlich von der Leiterin der Erwachsenenbibliothek begrüßt.

Schließlich betraten wir das Gebäude der Kinderbibliothek, der Biblioteca dei Ragazzi, welches einst eine Reismühle gewesen ist und zur Aufbereitung der Reiskörner diente.  In der Gegend um Rozzano galt Reis früher als grundlegendes Nahrungsmittel für die Bevölkerung. Im Inneren erkennt man noch einige Überbleibsel von der ursprünglichen Mühle. So findet man gleich im Erdgeschoss einen Apparat zur Trocknung und Lagerung der Reiskörner. In der zweiten Etage erhält man durch eine Tür Zugang zu den Mühlenrädern, die immer noch, bedingt durch die vorhandenen Kanäle in dieser Gegend und das hohe Grundwasser, auf natürliche Art und Weise angetrieben werden.

Die Führung durch die Bibliothek begann im Erdgeschoss. Es ging an der Auskunft vorbei, dann sah man den liebevoll gestalteten Bereich für die kleinsten Kinder bis 6 Jahre und die Kino- Ecke, in welcher sich Kinder verschiedene Trickfilme oder andere DVDs aussuchen und in gemütlicher Atmosphäre anschauen können. 

Kinderbereich bis 6 Jahre (Urheberin: Mareen Gärtner)

Kinderbereich bis 6 Jahre
(Urheberin: Mareen Gärtner)

Die Kinderbibliothek wurde 2007 neu eröffnet und besteht aus zwei Etagen. Sie richtet sich vor allem an Kinder bis 14 Jahre, aber auch ältere Jugendliche und Erwachsene können jederzeit in die Bibliothek kommen und sich Bücher aus dem umfangreichen Bestand auswählen. Die Bibliothek umfasst insgesamt 90.000 Medien, 15.000 davon in der Kinder- und Jugendbibliothek. Die Biblioteca dei Ragazzi beinhaltet Medien wie Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher, DVDs, CDs sowie Computerspiele, aber auch und eine große Anzahl an fremdsprachiger Kinderliteratur.

In der zweiten Abteilung angekommen, zeigte uns die Mitarbeiterin unter anderem die umfangreiche Comicsammlung des Leiters der Kinderbibliothek, Giuseppe Bartorillas. Giuseppe Bartorilla ist ein großer Comicliebhaber, was man nicht nur durch seine Sammlung, sondern auch durch die vielen Comicausschnitten und Zeichnungen in den Bildern an den Wänden sieht.

Als nächstes konnten wir uns einige Kindersachbücher ansehen. Da es in Italien sehr schwer ist diese Bücher zu kaufen, werden sie meist aus dem Ausland bestellt. Wir waren überrascht als wir hörten, dass einige Kindersachbücher nach der Dewey Dezimalklassifikation aufgestellt werden. Diese Systematik wird noch bei anderen Kinderbüchern in der Bibliothek verwendet, allerdings nicht immer allzu streng benutzt.

Wir erfahren auch einiges über die verschiedenen Veranstaltungen in der Biblioteca di Rozzano. Regelmäßig finden kleine themenbezogene Ausstellungen in der Bibliothek statt. Jedes Jahr am Ende des Schuljahres gibt es für Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Zu dieser Zeit findet ein Kinderfest unter dem Motto „Sprechen Machen Lesen Spielen“ statt. Es werden viele verschiedene Workshops für Kinder angeboten, in denen sie ihre Kreativität ausleben können. Während dieser Zeit kommt eine Theatergruppe in die Bibliothek und verwandelt das Gebäude mit Dekorationen, Geschichten erzählen und Theater spielen, in einen „magischen Ort“. Dieses Jahr fand das Fest vom 10. bis 15. Juni mit dem Hauptthema „Reisen“ statt. Ein bunt geschmückter dekorierter Baum in der zweiten Etage zeigte uns eines der Ergebnisse des Kinderfestes.

Gegen Ende der Führung durch die Bibliothek konnten wir der Mitarbeiterin noch einige Fragen stellen und so auch ins Gespräch über das italienische Bibliothekswesen und über die Biblioteca dei Ragazzi kommen.

Im Gegensatz zu den meisten Bibliotheken in Deutschland hat die Kinderbibliothek in der Woche am Vormittag geschlossen und öffnet erst am Nachmittag. Während des Vormittags besucht der Bibliotheksleiter Giuseppe Bartorilla verschiedene Schulen, um Kinder zum  Bibliotheksbesuch zu animieren.

Zum Schluss bekam jeder von uns noch eine Baumwolltasche mit dem Zitataufdruck: „Il tempo per leggare, come il tempo per amare, dilata il tempo per vivere.“ („Die Zeit zum Lesen, wie die Zeit zum Lieben, erweitert die Zeit zum Leben.“) Mit diesen schönen Satz verließen wir die Bibliothek mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen.