ISSN: 1867-6189

Mit BRaIn on Tour

Mit der 6. Ausgabe ist das Team von BRaIn, wie den Beiträgen zu entnehmen ist, einen neuen „Weg“ gegangen. Neben den bewährten Rubriken gibt es diesmal das Special: Wir waren „Mit BRaIn on Tour“.

Erklärtes Ziel war es, die Bibliotheken eines Landes sich „in Autopsie“ anzusehen und das Bibliothekswesen im Vergleich zu analysieren. Zielland für die erste Tour war Italien. Doch so einfach das klingt, so schwer war es umzusetzen. Natürlich sollten es bedeutende, wichtige Bibliotheken sein. Und wenn man an Italien denkt, denken Bibliothekare sofort an die berühmte „Vatikanische Apostolische Bibliothek“. Der Weg in diese Bibliothek war mit vielen Tücken versehen, doch uns ist es gelungen. Ohne die Hilfe des Goethe-Instituts in Rom wäre dies jedoch nicht möglich gewesen, weshalb wir an dieser Stelle einen ganz besonderen Dank aussprechen möchten, insbesondere an Frau Christina Hasenau und Frau Sarah Wollberg, ohne deren Hilfe dies wohl nicht möglich gewesen wäre. Ein weiterer herzlicher Dank gilt Frau Dr. Petra Hauke, die uns mit Ihrer ausgewiesenen Italien-Expertise so manche Bibliothek oder Kirche erschloss.

Lessons learned? Viel, vor allem, das es ausserordentlich wichtig ist über den Tellerrand von Deutschland hinauszusehen. Beindruckend war die Motivation der italienischen Bibliothekare, die trotz der Budgetkürzungen weiterhin mit Freude bei der Arbeit sind.

Weitere Artikel befassen sich u.a. mit der bibliothekarischen Konferenz BOBCATSSS sowie dem Interflex-Programm.

BRaIn wird weiter „online“ sein, nunmehr auch auffindbar im „Directory of Open Access Journals“. Stay tuned!